Subaru hat 15 Millionen Boxermotoren produziert

Salzburg – Bei Subaru ist im Februar 2015 der 15-millionste Boxermotor vom Band gelaufen. Dieses Jubiläum markiert eine 49-jährige Erfolgsgeschichte. Bereits im Jänner 2015 hat der japanische Automobilhersteller seinen 14-millionsten Allradantriebsstrang produziert.

Im Mai 1966 stattete Subaru-Hersteller Fuji Heavy Industries (FHI) erstmalig ein Fahrzeug des Modells Subaru 1000 mit einem Boxer-Aggregat aus.

Die japanische Allradmarke setzt heute sowohl bei Otto- als auch bei Dieselmotoren ausschließlich auf die Boxer-Bauweise, die zusammen mit dem permanenten Allradantrieb „Symmetrical AWD“ sowie dem stufenlosen CVT-Automatikgetriebe „Lineartronic“ zum unverwechselbaren Charakter der Subaru-Automobile beiträgt.

Die leichten, kompakten Boxermotoren von Subaru bieten eine Reihe von Vorteilen:

  • Die sich horizontal bewegenden gegenläufigen Kolben der zwei Zylinderreihen gleichen ihre Massenkräfte perfekt aus und bewirken dadurch einen besonders vibrationsarmen Lauf. Daher benötigt ein Boxermotor keine Ausgleichswellen.
  • Die im Vergleich zu Reihen- oder V-Motoren geringere Anzahl bewegter Teile reduziert Gewicht und Reibung. Beides trägt zu niedrigem Kraftstoffverbrauch und geringen Schadstoffemissionen bei.
  • Die flache Bauweise des Boxermotors ermöglicht einen besonders niedrigen Fahrzeugschwerpunkt und gewährleistet somit eine hohe Fahrstabilität.
  • Darüber hinaus ist der Boxermotor eine essenzielle Voraussetzung für die symmetrische Architektur des permanenten Allradantriebs „Symmetrical AWD“. Die längs in Fahrzeugmitte angeordnete Kurbelwelle des Aggregats ermöglicht einen zentral angeordneten, geradlinigen Hauptantriebsstrang, von dem vier nahezu gleich lange Antriebswellen abzweigen.
  • Dieser symmetrische Aufbau sorgt für optimale Traktion auf der Straße und im Gelände.

Bereits im vergangenen Monat konnte Subaru die Produktion des 14-millionsten Allradantriebsstrangs verzeichnen. Damit bleibt Subaru der weltweit größte Hersteller allradgetriebener PKW. Der Subaru Allradantrieb wurde erstmals 1972 im Subaru Leone 4WD Estate eingesetzt und prägt seither die weltweite Wahrnehmung des japanischen Automobilherstellers als Allradspezialist.

© Subaru / Subaru hat 15 Millionen Boxermotoren produziert

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken