Toyota auf der Vienna Autoshow: Hybrid-Highlights des Technologieführers

Toyotas Auftritt auf der Vienna Autoshow (15. bis 18. Jänner, Messe Wien) steht im Zeichen des zukunftsweisenden Hybridantriebs. Im Fokus ist eine Europapremiere: Der siebensitzige Hybrid-Van Prius+ bietet im Modelljahr 2015 ein komplett modernisiertes Design, das ihn sehr dynamisch macht. Hochwertige Innenmaterialien sorgen für angenehme Haptik und die neueste Generation des Multimedia-Systems Toyota Touch® 2 mutet wie ein Tablet-PC an. Die modifizierte Federung und die verbesserte Dämmung steigern den Komfort zusätzlich.

  • Europa-Premiere des überarbeiteten Prius+

  • WEC-Teamweltmeister Alexander Wurz zu Gast

  • Weltmeister-Auto TSO40 HYBRID im Blickpunkt

Am Samstag, 17.1., von 14 bis 16 Uhr, wird Alexander Wurz den Toyota-Messestand in der Halle C besuchen. Der Toyota-Pilot hat den Vorsprung durch Hybrid selbst erlebt: Mit überlegener Technik gewann Toyota Racing die FIA WEC Langstrecken Weltmeisterschaft in der Marken- und Konstrukteurs-Wertung. Die Saison 2014 war spektakulär, technisch innovativ und gekennzeichnet von einem atemberaubenden Dreikampf der Marken Audi, Porsche und Toyota. Alexander Wurz:

Unser Auto ist vom Gesamtkonzept her das Beste von allen – vor allem wegen der kompromisslosen Auslegung des Antriebstrangs auf Hybrid.

Ein Treffpunkt für Motorsport-Fans wird der Messestand auch durch den ausgestellten TS040 HYBRID. Alexander Wurz über das Sieger-Auto der diesjährigen FIA WEC Langstrecken Weltmeisterschaft:

Wir holen 1000 PS aus dem Hybridantrieb raus. Und was wir dabei lernen, geht in die Serie zurück!

Während die meisten Hersteller am Anfang der Entwicklung stehen, hat Toyota eine Hybrid-Familie mit bereits sechs Modellen gegründet. Der enorme Entwicklungsvorsprung wirkt sich in den Absatzzahlen aus. Seit dem ersten Prius im Jahr 1997 konnte Toyota über sieben Millionen Hybridfahrzeuge verkaufen. Jetzt setzt sich die führende Technologie so richtig durch: 2014 waren es schon über eine Million verkaufte Hybridfahrzeuge innerhalb der ersten neun Monate! Wenn es um die Technik der Zukunft geht, setzten auch die Österreicher auf Toyota: Die Marke hat im Jahr 2013 einen Hybrid-Marktanteil von 86 Prozent erreicht.

Inzwischen macht Toyota den nächsten Schritt und bringt 2015 das erste Brennstoffzellen-Auto in Großserie. Beim Toyota Mirai ist kein Benzin im Tank und es kommen keine Emissionen aus dem Auspuff. Toyota ist erneut Technologieführer, denn auch das Auto der Zukunft ist ein Hybrid: Nur der Benzinmotor wird durch Brennstoffzellen ersetzt.

© Toyota / Toyota auf der Vienna Autoshow: Hybrid-Highlights des Technologieführers

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken