Toyotas Antriebstechnologien – jedem Einsatz ihre Antriebsart

Unter dieser Prämisse entwickelt Toyota seit mehr als 40 Jahren umweltverträgliche Mobilitätslösungen mit dem Ziel, eine komplette Palette umweltverträglicher Fahrzeuge anzubieten, die sämtliche Nutzerprofile abdecken.Um den Fortbestand des privaten und öffentlichen Verkehrs langfristig zu sichern, sieht die TOYOTA Roadmap eine effiziente Nutzung aller verfügbaren Energiequellen vor. Dies schließt auch die schwindenden fossilen Brennstoffe mit ein, selbst wenn deren Nutzung auf zunehmende Widerstände stößt.

Niemand hat mehr Erfahrung mit der Hybrid-Technologie, deshalb baut TOYOTA bereits heute Elektrofahrzeuge, Hybridfahrzeuge und Plug-in Hybride, und die Markteinführung der ersten Limousine mit Brennstoffzellen-Antrieb steht kurz bevor. Damit ist dann eine solide Basis für einen zukunftsweisenden Modell-Mix an emissionsarmen und *emissionsfreien Fahrzeugen geschaffen.

Schon in naher Zukunft werden kleine Elektrofahrzeuge wie der i-ROAD das Mobilitätsbedürfnis der Menschen im urbanen Raum befriedigen. Am anderen Ende der Skala wird die Brennstoffzelle besonders die Langstreckentauglichkeit von Pkw sichern, aber auch als Antrieb im öffentlichen Personenverkehr sowie im Güterverkehr zum Einsatz kommen können.

Neben diesen beiden zukunftsträchtigen Antriebskonzepten wird die überwiegende Zahl von Fahrzeugen allerdings auch weiterhin mit Verbrennungsmotoren unterwegs sein, die mit Kraftstoffen wie Benzin, Diesel, Biokraftstoff, Autogas oder Erdgas betrieben werden.

Aus diesem Grund ist TOYOTA nach wie vor davon überzeugt, dass der vielfach ausgezeichnete Hybridantrieb auch und gerade im Hinblick auf die Umwelt sowie auf die schwindenden Energiereserven die beste technologische Antwort auf die  Mobilitätsanforderungen der Zukunft darstellt. Im September überstieg der weltweite kumulierte Absatz an Toyota Hybridmodellen die 7-Millionen-Marke.

TOYOTA setzt dabei ausschließlich auf Vollhybride. Der Antrieb erfolgt dabei entweder allein über den Elektromotor oder gleichzeitig über den Verbrennungsmotor und den Elektromotor. Damit verbindet der Hybrid Synergy Drive (HSD) die Vorteile von leistungsstarken Parallelhybriden mit denen leichter und sauberer Seriellhybriden, ohne deren spezifische Nachteile zu übernehmen.

Laut einer Erhebung der Europäischen Kommission und der Europäischen Umweltagentur lagen die CO2-Emissionen der Toyota/Lexus Fahrzeugflotte 2013 in Europa bei durchschnittlich 116,6 g/km. Damit unterschreitet der Hersteller schon heute den für das Jahr 2015 festgesetzten Grenzwert von 127,9 g/km um 11,3 g/km.

Anmerkung der Redaktion:

*) emissionsfreien Fahrzeugen:

Diese Äußerung lassen wir von Toyota gerne nochmals erörtern, da aus unserer Sicht es mit heutigen Tag sich ein straßenzugelassenes Fahrzeug gibt, welches, im Totalen betrachtet, ohne Emissionen auskommt.

© Toyota / Toyotas Antriebstechnologien – jedem Einsatz ihre Antriebsart

 

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken