Volkswagen Beetle und Beetle Cabriolet starten mit neuen Motoren und neuer Technik durch

Ab sofort können Kunden mit ihrem Beetle und Beetle Cabriolet noch sportlicher und vernetzter unterwegs sein. Mit fünf neuen Motoren und dem stufenweisen Einsatz der zweiten Generation des Modularen Infotainmentbaukastens (MIB) spiegelt der Beetle den aktuellen Stand der Technik wider. Außerdem hat Volkswagen für den Beetle weitere Assistenzsysteme und mobile Onlinedienste im Angebot.

  • Neue EU-6-Motoren sind sparsamer als Vorgänger
  • Noch mehr Infotainment- und Assistenzsysteme bestellbar

Mit drei neuen Benzin- (77 kW / 105 PS, 110 kW / 150 PS bzw. 162 kW / 220 PS) und zwei Dieselmotoren (81 kW / 110 PS bzw. 110 kW / 150 PS) wartet der Beetle kurz vor dem Jahreswechsel auf. Alle Motoren erfüllen die Abgasnorm Euro 6 und sind durchweg effizienter als ihre Vorgängermodelle. Ein Beispiel: Die Leistung der Top-Motorisierung des Beetle 2.0 TSI konnte von 155 kW/210 PS auf 162 kW / 220 PS gesteigert werden, gleichzeitig sank der Kraftstoffverbrauch um rund 13 Prozent.

Neben den optional bestellbaren Infotainment-Systemen der neuesten Generation, Radio „Composition Media“ und das Navigationsmodul „Discover Media”, sind nun auch bereits aus anderen Modellklassen bekannte Assistenzsysteme und mobile Dienste im Beetle nutzbar. So unterstützt z.B. die Rückfahrkamera „Rear View” den Fahrer beim Rückwärtsfahren und beim Einparkvorgang. Das Kamerabild im Display des Radio- oder Navigations-Systems zeigt dabei den Bereich hinter dem Fahrzeug an und blendet zur Hilfestellung beim Parken die Fahrspuren über das Kamerabild. Zusätzlich ist nun auch der Blind-Spot-Sensor mit Ausparkassistent im Beetle erhältlich. Dieser informiert den Fahrer über Fahrzeuge im toten Winkel und erleichtert so den Spurwechsel. Der Ausparkassistent erkennt fahrende Fahrzeuge, die sich von der Seite her nähern und damit für den Fahrer beim Herausfahren aus einer Parklücke nicht auszumachen sind. Ebenfalls neu ist die Segelfunktion: Die Steuerung des Doppelkupplungsgetriebes (DSG) erkennt, wenn kein Gas gegeben wird und schaltet automatisch in den Leerlauf.

Auch in Bezug auf mobile Onlinedienste ist der Beetle wegweisend. Infotainmentdienste, wie beispielsweise Wetter- oder Verkehrsinformationen können vom Kunden online über den MIB abgerufen werden.

Der Einstiegspreis des Beetle mit den neuen EU-6-Motoren liegt bei 19.810.–* Euro,

das Cabriolet ist ab 24.210,–* Euro erhältlich.

*) Unverbindliche, nicht kartellierte Richtpreise inkl. NoVA, 20 % MWSt., Frachtkosten und unter Berücksichtigung des NoVA-Zu- bzw. Abschlags lt. § 6 NoVAG. Detaillierte Informationen zum § 6 NoVAG-Normverbrauchsabgabegesetz erhalten Sie unter http://www.volkswagen.at/info. Berechnungsbasis für die 20 %ige MwSt. ist immer der Netto-Listenpreis exkl. NoVA. Die Brutto-Listenpreise sind für alle ab dem 1.1.2015 gelieferten Neufahrzeuge unter Berücksichtigung des NoVA Ab- und Zuschlags lt. § 6 NoVAG mit Stand 2015 gültig. Bei Lieferung des Neufahrzeuges vor diesem Zeitpunkt (bis 31.12.2014) errechnen sich die Brutto-Listenpreise unter Berücksichtigung des NoVA Ab- und Zuschlags lt. § 6 NoVAG mit Stand 2014. Beachten Sie dies insbesondere beim Kauf von Lagerfahrzeugen.

© Volkswagen / Volkswagen Beetle und Beetle Cabriolet starten mit neuen Motoren und neuer Technik durch

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken