Volkswagen treibt Digitalisierung voran – Konzernkommunikation schafft Ressort für globale Digitalisierungsstrategie

Der Volkswagen Konzern treibt das Thema Digitalisierung auch in der Kommunikation mit Nachdruck voran. Im Rahmen seiner „Future Tracks”-Initiative wird daher ein Ressort geschaffen für die globale Digitalisierungsstrategie der Kommunikation des Konzerns. Stephan Grühsem, Generalbevollmächtigter der Volkswagen AG und Leiter Konzern Kommunikation, Außenbeziehungen und Investor Relations, betont:

Das gesellschaftliche und technologische Innovationstempo wird nochmals zulegen. Die Digitalisierung ist dabei ein Schlüsselfaktor, den wir für die Kommunikationsbranche aktiv mitgestalten werden.

Der Vorsitzende des Konzernbetriebsrats der Volkswagen AG, Bernd Osterloh, stellt fest:

Digitale Technologien greifen tief in unser Unternehmen ein, in die Welt unserer Kunden und Beschäftigten. In diesen Umbrüchen liegt eine mächtige Innovationskraft. Die Konzernkommunikation hat das Know-how, das mit zu steuern. Als Betriebsrat werden wir uns hier aktiv mit einbringen, um die interne und externe Kommunikation weiter zu stärken.

Grühsem:

Digitalisierung bedeutet für die Kommunikation eines global aufgestellten Konzerns wie Volkswagen, mit Höchstgeschwindigkeit außergewöhnliche Herausforderungen zu meistern. Die gewohnten, teils traditionellen Mittel der Kommunikationsarbeit werden dazu nicht mehr ausreichen.

Geleitet wird das Ressort „Globale Digitalisierungsstrategie” ab 1. April 2015 von Michael Brendel, der direkt an Grühsem berichten wird. Brendel (44) hatte leitende Funktionen bei Nachrichtenagenturen inne, bevor er 2008 zu Volkswagen kam. Hier verantwortet er seit 2012 die Kommunikation Unternehmen und Wirtschaft für den Konzern und die Marke Volkswagen.

Diese Funktion übernimmt  Andreas Lampersbach (52), der bislang den Kommunikations-bereich der MAN SE führt. Lampersbach ist ausgebildeter Jurist und Journalist, war in Hannover Ressortleiter einer Tageszeitung und Kommunikationsleiter der Expo, bevor er 2001 zu MAN wechselte. Seit 2009 ist er für die weltweite Kommunikation des Münchner Nutzfahrzeug- und Maschinenbauunternehmens verantwortlich. In seiner neuen Funktion berichtet er direkt an Stephan Grühsem.

© Volkswagen / Volkswagen treibt Digitalisierung voran – Konzernkommunikation schafft Ressort für globale Digitalisierungsstrategie

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken