Volvo vergrößert zweites chinesisches Werk in Daqing

Schwechat. Volvo baut seinen Produktionsstandort im chinesischen Daqing deutlich aus. Das Werk im Nordosten des Landes fertigt künftig eine neue Premium-Limousine auf Basis der skalierbaren Produkt-Architektur (SPA), auf der alle neuen Volvo Modelle aufbauen. In Daqing entsteht dadurch eines der fortschrittlichsten Werke des Landes.

  • Produktionsstätte wird eines der fortschrittlichsten Autowerke im Land

  • Fertigung einer neuen Limousine auf SPA-Basis

  • Expansion fördert wirtschaftliche Entwicklung im Nordosten Chinas

Unter dem Namen XC Classic läuft in Daqing bislang die aktuelle Version des Volvo XC90 vom Band. Das Premium-SUV ist seit September 2014 in China erhältlich. Die jährliche Produktionskapazität des im September 2013 gegründeten Werks beträgt 80.000 Einheiten, rund 700 Mitarbeiter sind vor Ort beschäftigt.

Mit dem jetzt angekündigten Ausbau bekräftigt Volvo sein Bekenntnis zum chinesischen Markt. Der schwedische Premium-Hersteller gehört seit 2010 nicht nur mehrheitlich zur Zhejiang Geely Holding Group Company Limited, einem der größten privaten Automobilhersteller Chinas. Auch zur Stadt Daqing besteht eine enge Beziehung, sie hält 37 Prozent an Volvo. Beflügelt von der wachsenden Präsenz der Marke in China, wollen Stadt und Unternehmen gemeinsam die wirtschaftliche Entwicklung und das Wachstum in der Region vorantreiben. In diesem Jahr will Volvo erstmals mehr als 80.000 Fahrzeuge im Reich der Mitte verkaufen, langfristig wird ein Absatz von 200.000 Einheiten pro Jahr angestrebt.

Daqing spielt künftig eine zentrale Rolle in unserer weltweiten Fertigung. Ich kann heute ankündigen, dass wir hier die SPA und eine neue Limousine einführen werden. Wir sind fest entschlossen, in China zu wachsen, unserer zweiten Heimat,

erläutert Hakan Samuelsson, Präsident und CEO der Volvo Car Group.

Wie alle Volvo Werke erfüllt auch Daqing die weltweit gültigen Fertigungs- und Qualitätsstandards von Volvo. So wird sichergestellt, dass die vor Ort produzierten Fahrzeuge ein ebenso hohes Qualitätsniveau aufweisen wie die Volvo Modelle aus europäischer Fertigung. „Durch präzise, standardisierte Produktionsmethoden und automobile Premium-Technologien liefert auch Daqing sichere und umweltfreundliche Volvo Modelle mit dem typisch skandinavischen Luxus“,

so Samuelsson.

Volvo in China

In Einklang mit dem nationalen Programm „Wiederbelebung des Nordostens“ arbeitet Volvo eng mit der Stadt Daqing zusammen, um die wirtschaftliche Entwicklung voranzutreiben. Daqing will seine Abhängigkeit von natürlichen Ressourcen verringern und sich zu einem weltweiten Standort hoher Fertigungsqualität entwickeln.

„Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit Volvo, um Daqing in eine internationale und hochwertige Hightech-Stadt mit moderner Industrie zu verwandeln. Sie legt zugleich den Grundstein für das Segment von Premium-Fahrzeugen im Nordosten Chinas und für die rapide Entwicklung von Volvo in China“,

erläutert Han Xuejian, Parteisekretär in Daqing.

Neben dem Fertigungsstandort in Daqing hat Volvo in Chengdu eine weitere Produktionsstätte. Hier laufen der Volvo S60L und seit wenigen Tagen auch der Volvo XC60 vom Band. Außerdem hat der schwedische Premium-Hersteller Büros in Chengdu und in Shanghai, wo das chinesische Hauptquartier und ein Technologiezentrum angesiedelt sind.

© Volvo / Volvo vergrößert zweites chinesisches Werk in Daqing

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken