Weltpremiere des BMW Concept Active Tourer Outdoor

Zum ersten Mal in der Unternehmensgeschichte feiert eine Concept Studie ihre Weltpremiere auf der OutDoor in Friedrichshafen www.outdoor-show.de. Neben Rucksäcke, Schlafsäcke, Bekleidung, Pflegemitteln, Imprägniermittel, Navigationssysteme, Kameras und Zubehör, fand auf der Europäischen Outdoor-Fachmesse in Friedrichshafen, bei welcher 913 Aussteller aus 42 Nationen mitwirkten, die etwas andere Weltpremiere des BMW Concept Active Tourer Outdoor statt.

Die neue Studie zum BMW Concept Active Tourer, die diesen Sommer vorgestellt wird, orientiert sich an den besonderen Bedürfnissen einer outdoor- und freizeitaffinen Zielgruppe. Der BMW Concept Active Tourer Outdoor vereint Komfort und dynamisches Design mit großzügiger Raumfunktionalität und dem intelligenten Zugang zu BMW ConnectedDrive Diensten.

Bei der Premiere war auch das Designer-Team, rund um den BMW Concept Active Tourer Outdoor, vor Ort (v.l.n.r):
Michael de Bono, Exterieur
Marco MiehIing, Interieur
Sandra Hermanns, Farben und Materialen
Stefanie Wermbter, Interface & Interaction

BMW Pressekonferenz: Always connected?
Wer macht meine Erlebnisplanung – andere oder ich selbst? Wie sieht die Zukunft der Outdoor-, Freizeit- und Tourenplanung aus? Wird mein Auto zum Routenplaner – auch über die Straße hinaus? Passen Outdoor- und Naturerlebnisse, mit der Omnipräsenz von digitalen Vernetzungs- und Informationskanälen einerseits und dem Automobil andererseits zusammen?

Diese und weitere Fragen diskutierten (v.l.n.r.):
Bertram Schneck, Leiter Kommunikationsmanagement Kompaktklasse, BMW
Reiner Gerstner, Group Brand & Marketing Director, Salewa
Stefan Glowacz, Bergsteiger und Kletterer
Olaf Beck, Chefredakteur outdoor Magazin
David O’Hara, Head of Strategic Accounts Germany, Vodafone Global Enterprise

Durch die Premiere führte der TV- und Eventmoderator Markus Othmer.

Das Resümee dieser Diskussion war mehr oder weniger eindeutig. Die Planung von Touren und Ausflügen geschieht immer kurzfristiger und deshalb ist es von Vorteil, wenn die Gegebenheiten vor Ort (z.B. Wetterdaten) bekannt sind, bzw. ein Plan-B abgerufen werden kann, was in Summe für die Mobilitätsdienstleistungen BMW ConnectedDrive spricht. Die Vernetzung bzw. Digitalisierung schreitet voran. 2015 liegt die Mobilfunkversorgung lt. Vodafone bei 99,3%. Trotz dieses „Always connected“ sollte sich die Nutzung im Rahmen halten, da ansonsten Hausverstand und Erholungsfaktor auf der Strecke bleiben. Apps haben ihre Berechtigung und können unter Umständen Leben retten. Der Bergsteigerer und Kletterer Glowacz betonte im Zusammenhang mit dem hohen Grad der Mobilität von Outdoor-Sportlern, dass es ihm wichtig ist, die Natur nicht allzu sehr zu belasten und mit Hilfe der neuen Technologie das/sein Gewissen in Einklang zu bringen.

Und nun zum Eigentlichen des Events, dem BMW Concept Active Tourer Outdoor.

Der BMW Concept Active Tourer Outdoor bietet im Premium-Kompaktsegment einen weiteren Ausblick auf clevere Raumfunktionalität für Sport und Freizeit. Sowohl beim Innenraum als auch beim Antriebskonzept zeigt BMW mit dieser Studie Lösungen, die in neuartiger Weise sportliche Ästhetik und Stil mit nachhaltigen Antrieben, kompakten Abmessungen und Funktionalität kombinieren. Der umweltfreundliche Plug-in-Hybrid-Antrieb, bei dem ein Verbrennungsmotor und ein Elektroantrieb gemeinsam für eine besondere Form der Leistungsentfaltung sorgen, gewährleistet Effizienz auf höchstem Niveau.

Kompakte Abmessungen, sportliches Design mit großzügigem Platzangebot im Innenraum. Variabler Fondbereich zur Aufnahme von Sport- und Freizeitgeräten.

Quer eingebauter 1,5-Liter-Benzinmotor mit Frontantrieb. Neuartiges Antriebskonzept mit Plug-in-Hybrid (PHEV), der die Vorteile des Elektroantriebs mit denen eines klassischen Verbrennungsmotors auf ideale Weise verknüpft.

Exklusive Außenlackierung in „Gold Race Orange“ betont den sportlichen Auftritt des BMW Concept Active Tourer Outdoor.

Den pflegeleichten, strapazierfähigen Innenraummaterialen wie Leder „MoonWhite“ und „MoonRock Grau“ kann die Outdoor Ausrüstung nichts anhaben.

In den Innenraum integriertes Trägersystem für zwei Fahrräder sowie weitere clevere Detaillösungen machen den BMW Concept Active Tourer Outdoor zum idealen Partner für aktive Freizeitsportler.

BMW Concept Active Tourer Outdoor: Die Highlights.
Mit dem neuen BMW Concept Active Tourer Outdoor zeigt BMW auf dem Gipfeltreffen der OutDoor-Welt in Friedrichshafen, wie sich im automobilen Kompaktsegment Komfort und Raumfunktionalität mit Sport- und Freizeitvergnügen kombinieren lassen. Der BMW Concept Active Tourer Outdoor bietet zudem als Plug-in-Hybrid einen Ausblick auf künftige Antriebsvarianten in Fahrzeugen der Kompaktklasse. Das aus dem BMW i8 bekannte Antriebskonzept BMW eDrive, das rein elektrisches und damit lokal emissionsfreies Fahren ermöglicht, kennzeichnet zukünftig alle Elektro- und Plug-in-Hybrid-Antriebe. Es beinhaltet sämtliche Komponenten des Elektroantriebs wie den selbst entwickelten Elektromotor, die Lithium-Ionen-Hochleistungsbatterie und das intelligente Energiemanagement-System. Die Kombination aus Verbrennungs- und Elektromotor sorgt für sportliche Fahrleistungen bei einem Durchschnittsverbrauch von ca. 2,5 l/100km und einem C02 -Ausstoß von weniger als 60 g/km.

Kombination aus sportlicher Ästhetik und hoher Variabilität.
Mit seinen harmonischen Proportionen zeigt sich der BMW Concept Active Tourer Outdoor aus jeder Perspektive sportlich. Mit einer Außenlänge von 4.350 Millimeter, einer Breite von 1.833 Millimeter und einer Gesamthöhe von 1.576 Millimeter verbindet der BMW Concept Active Tourer Outdoor kompakte Abmessungen mit attraktivem, sportlichem Design und BMW typischer Ästhetik. Der lange Radstand von 2.670 Millimeter, eine höhere Dachlinie und ein kompakt gebauter Quermotor mit Vorderradantrieb ermöglichen ein großzügig dimensioniertes Platzangebot im Innenraum. Der variable Fondbereich des BMW Concept Active Tourer Outdoor bietet neben vollwertigem Alltagsnutzen auch ausreichend Platz für individuelle Outdoor-Sportgeräte, da die Batterien des Hybrid-Antriebs komplett unter dem Ladeboden verbaut sind.

Das Design: sportlich und funktional.
Der BMW Concept Active Tourer Outdoor beweist, dass sich kompakte Abmessungen, Funktionalität und Variabilität gekonnt mit dynamischem Design vereinen lassen. Dabei verstärkt die exklusive Außenlackierung in „Gold Race Orange“ den sportlichen Auftritt des BMW Concept Active Tourer Outdoor. Dominierendes Element der markentypischen BMW Frontansicht ist die prägnante, leicht nach vorne geneigte BMW Niere, bei der zwei der Nierenstäbe markante orangene Akzentstreifen aufweisen. Die seitlich weit in die Kotflügel reichenden Doppelscheinwerfer mit LED-Akzentleuchten (Augenbrauen) verstärken gemeinsam mit der facettenreichen Frontschürze die Präsenz des BMW Concept Active Tourer Outdoor. Weiterhin betonen die beiden großen äußeren Lufteinlässe unterhalb der Hauptscheinwerfer den sportlichen Eindruck der Frontansicht.

In der Seitenansicht verleiht die gestreckte Silhouette mit ihrer angedeuteten Keilform dem BMW Concept Active Tourer Outdoor bereits im Stand eine in dieser Klasse einzigartige dynamische Anmutung. In „Gold Race Orange“ teillackierte 20-Zoll-Räder unterstreichen zudem den sportlichen Auftritt.

Ausgeprägte horizontale Karosserielinien charakterisieren die Rückansicht des kompakten BMW. Die großen Heckleuchten, die sich bis weit in die Seitenwand hineinziehen, betonen die breiten Radflanken und unterstützen so optisch den satten Stand auf der Straße. Die große Heckklappe bietet bei niedriger Ladekante und breiter Öffnung einen komfortablen Zugang zum Gepäckraum. Die in die Heckschürze integrierten Auspuffendrohre sind beim BMW Active Tourer Outdoor ebenfalls in „Gold Race Orange“ gehalten.

Neues Raumgefühl mit strapazierfähigen Materialien.
Der Innenraum ist großzügig gestaltet. Dabei bietet der BMW Concept Active Tourer Outdoor ein vollkommen neues Raumgefühl. Die Mittelkonsole scheint zwischen den Vordersitzen zu schweben und geht fließend in die Instrumententafel über. Diese Anordnung garantiert Fahrer und Beifahrer die größtmögliche Beinfreiheit. Die erhöhten Sitze in der sogenannten Semi-Command-Position bieten darüber hinaus eine hervorragende Rundumsicht und runden so das optimale Bedien- und Komfortniveau ab. Die Dekorfläche „Alu Mesh MoonGrey“, die aus hochwertigem Aluminium-beschichtetem Gewebe besteht, dient als optisches Verbindungselement zwischen den oberen in Steron „MoonRock Grau“ und den unteren in Leder „MoonWhite“ gehaltenen Dekorflächen der Instrumententafel. Die gleichen Materialien prägen auch die Türverkleidungen und die Vordersitze. Wobei die hell perforierten Leder-Sitzeinlagen und Leder-Armauflagen in den Türen besonders strapazierfähig und leicht zu säubern sind. In „Gold Race“ gehaltene Leder-Akzentflächen in den Türverkleidungen und dezente orange Leder-Applikationen an den Sitzen unterstreichen zudem den sportlichen Charakter des Fahrzeugs. Das Farbenspiel der Materialien setzt sich bis in den Fondbereich fort. Um den Freizeitaktivitäten bei jedem Wetter gerecht zu werden, ist die Kofferraumbodenverkleidung mit einem robusten, leicht zu reinigenden Kunststoff-Noppenmaterial in „MoonRock Grau“ ausgelegt. Für erfrischenden Kontrast sorgen dabei die Leder-Staufachabdeckungen im Ladeboden und der linken Seitenwand im Farbton „Gold Race Orange“.

Für Sport und Freizeit bestens gerüstet: der integrierte Fahrradträger und weitere clevere Detaillösungen.
Ein Beispiel für die clevere Raumfunktionalität des BMW Concept Active Tourer Outdoor ist das in Friedrichshafen erstmals vorgestellte Trägersystem für zwei Fahrräder. Anders als bei herkömmlichen Lösungen ist der Träger nicht außerhalb des Fahrzeugs montiert, sondern wurde platzsparend in den Innenraum integriert. Der Vorteil: Die Fahrräder bleiben nicht nur sauber und trocken, sie sind auch vor Diebstahl und Beschädigung bestens geschützt. Bei Nichtgebrauch verschwindet das Trägersystem in der Seitenwand beziehungsweise im Laderaumboden, ohne die Platzverhältnisse im Innenraum einzuschränken.

Derart gerüstet eignet sich der BMW Concept Active Tourer Outdoor für vielfältige Transportaufgaben im Alltag und in der Freizeit. Dabei erweist er sich als idealer Partner, wenn es um Outdoor-Aktivitäten wie Mountainbiking, Trekking oder Rennradfahren geht, zumal die Anreise in die bevorzugten Gebiete auf den letzten 20 bis 30 Kilometern rein elektrisch und damit lokal emissionsfrei erfolgen kann. Doch auch im urbanen Umfeld stellt der BMW seine Funktionalität unter Beweis: Angesichts der Parkplatzknappheit in den Innenstädten bietet der clevere Fahrradträger eine umweltfreundliche Mobilitätsalternative, denn für den Trip in die City kann der BMW außerhalb der überfüllten Kernbereiche geparkt werden, die Fahrt ins Zentrum wird dann entspannt mit dem Fahrrad fortgesetzt.

Die erweiterte Funktionalität des BMW Concept Active Tourer Outdoor basiert auf einem ebenen Ladeboden, der nach dem Umklappen der hinteren Sitzreihe entsteht. Das Trägersystem befindet sich in der linken Seitenverkleidung und besteht aus einer Trägerschiene mit schwenkbarem Ausleger. Dieser verfügt über zwei Aufnahmen, die das jeweilige Oberrohr der Fahrräder fixieren. Vor der Unterbringung müssen lediglich die Sättel abgenommen und die vorderen Laufräder ausgebaut werden, was dank der Schnellverschlüsse moderner Sportbikes in wenigen Sekunden erledigt ist. Verblüffend einfach gestaltet sich zudem die Befestigung der Laufräder an einem separaten Halter: Dieser ist in der rechten Rückenlehne integriert und wird zum Gebrauch einfach hochgeklappt.

Auch die Unterbringung der Fahrräder selbst erfolgt in einer einfachen und besonders komfortablen Weise. Zu diesem Zweck wird der Ausleger ausgeklappt und an der Trägerschiene aus dem Innenraum herausgezogen. Danach lassen sich die Fahrräder in einer Position quer zur Fahrtrichtung bequem auf den Träger aufsetzen und fixieren. Nachdem der Ausleger wieder eingeklappt ist, können die Fahrräder in Längsrichtung mühelos in ihre Parkposition in den Innenraum hineingeschoben werden.

Der leicht zu handhabende Schwenkmechanismus des Trägersystems bietet einen zusätzlichen Vorteil: In der Ruheposition quer zur Fahrrichtung lassen sich Montage- oder Servicearbeiten am Fahrrad mühelos durchführen. Als besonders pfiffig erweist sich in diesem Zusammenhang eine weitere Detaillösung: Das mittig im Ladeboden versenkte Staufach bietet Platz für die Fahrradsättel, allerlei Werkzeuge und Kleinteile, während die herausziehbare Abdeckung wahlweise als Sitz oder Trittbrett genutzt werden kann.

Modernes Anzeigeerlebnis: Erweiterte Black-Panel-Technologie.
Das Cockpit des BMW Concept Active Tourer Outdoor, mit BMW typischer Fahrerorientierung, bietet optimale Erreichbarkeit aller wichtigen Bedienelemente. Mit dem multifunktionalen Instrumentendisplay in erweiterter Black-Panel-Technologie lassen sich vollkommen neue Anzeigemöglichkeiten für den Fahrer realisieren. Das gewohnte Erscheinungsbild mit vier Rundinstrumenten bleibt auch hier erhalten, doch stellt das Display beispielsweise die Fahrerlebnismodi COMFORT, SPORT und ECO PRO mit unterschiedlichen Anzeigen in eigenständigen Farbwelten dar und schafft so mehr Sicherheit, Effizienz und vorbildliche Fahrerorientierung. Der Fahrer erhält damit eine optimal auf die Fahrsituation abgestimmte Anzeige im Instrumentendisplay.

Über das große 8-Zoll-Display in der Mitte der Instrumententafel lassen sich die Angebotsvielfalt von BMW ConnectedDrive Services und die Routenplanung des neuen Navigationssystems steuern. Das zentrale Control Display visualisiert aber auch den aktuellen Betriebszustand des Hybrid-Systems. So wird der Fahrer stets über den jeweiligen Einsatz von Verbrennungs- und Elektromotor informiert und kann den Energiefluss im System nachvollziehen. Damit der Hybrid-Antrieb mit maximaler Effizienz arbeiten kann, ist seine Leistungselektronik mit dem intelligenten Navigationssystem Plus vernetzt. Auf Basis der gewonnenen Daten wie Streckenprofil, Tempolimits oder Verkehrslage wird das Fahrzeug vorausschauend konditioniert und so die verfügbare Energie mit maximaler Effizienz genutzt.

eDrive: Der Antrieb des BMW Concept Active Tourer Outdoor.

Der BMW Concept Active Tourer Outdoor ist als sogenannter Plug-in-Hybrid (PHEV = Plug-in Hybrid Electric Vehicle) konzipiert, der die Vorteile des Elektroantriebs mit denen eines klassischen Verbrennungsmotors auf ideale Weise verknüpft. Denn Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge verfügen im rein elektrischen Modus meist über Reichweiten von deutlich mehr als 30 Kilometer und können damit sowohl auf Kurz- als auch auf Langstreckenfahrten sowie im Mischbetrieb stets gleichermaßen effizient eingesetzt werden. Aufladen lässt sich die Lithium-Ionen-Hochleistungsbatterie des BMW Concept Active Tourer Outdoor an jeder 220-Volt-Haushaltssteckdose. Zur Steigerung der Effizienz des eDrive-Antriebs kann an beiden Achsen des BMW Concept Active Tourer Outdoor Energie gewonnen und in die Lithium-Ionen-Hochleistungsbatterie gespeist werden. Der hochmoderne 1,5-Liter BMW TwinPower Turbo Benziner aus der neuen BMW Group EfficientDynamics Motorenfamilie und ein Elektrosynchronmotor arbeiten perfekt zusammen.

Mit einer Systemleistung von mehr als 140 kW/190 PS ermöglicht die Kombination aus Verbrennungs- und Elektromotor dem BMW Concept Active Tourer Outdoor ausgesprochen sportliche Fahrleistungen bei gleichzeitig äußerst niedrigen Verbrauchs- und Emissionswerten. So beschleunigt der BMW Concept Active Tourer Outdoor in weniger als acht Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit des eDrive Fahrzeugs liegt bei rund 200 km/h. Trotz dieser eindrucksvollen Leistungsdaten beträgt der Durchschnittsverbrauch dabei weniger als 2,5 Liter je 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von weniger als 60 g/km entspricht.

Breites Portfolio an BMW EfficientDynamics Maßnahmen.
Selbstverständlich kommen im neuen BMW Concept Active Tourer Outdoor zahlreiche weitere Features der umfangreichen BMW EfficientDynamics Strategie zum Einsatz. Diese zielen im Falle des BMW Concept Active Tourer Outdoor nicht zuletzt darauf ab, die Reichweite im rein elektrischen Fahrbetrieb zu maximieren. Um dies zu erreichen, wird der Energieverbrauch der Nebenaggregate optimiert. So reduziert der ECO PRO Modus zur weiteren Effizienzsteigerung beispielsweise bei passenden Gelegenheiten die Leistung der Innenraumklimatisierung sowie weiterer elektrischer Komfortfunktionen und richtet den Einsatz sämtlicher Antriebskomponenten auf maximale Effizienz aus. Darüber hinaus liefert der ECO PRO Modus dem Fahrer auf Wunsch wertvolle Fahrtipps, und die Bonusreichweite informiert darüber, wie viele zusätzliche Kilometer man durch das verbrauchsoptimierte Fahren im ECO PRO Modus gewonnen hat. Der Vorausschauassistent antizipiert über das Navigationssystem Professional lokale Gegebenheiten und gibt entsprechende Vorausschautipps. Für einen sparsamen Umgang mit dem Kraftstoff sorgt auch die ECO PRO Route. Sie bietet, abhängig von Verkehrsaufkommen, individuellem Fahrverhalten und Ortsgegebenheiten, eine auf Effizienz optimierte Strecke an.

Kooperation BMW und Tirol: Routenguide führt Autofahrer, Mountainbiker und Bergwanderer auf exklusiven Routen in das Herz der Alpen.

Maximale Fahrfreude auf faszinierenden Strecken und atemberaubende Naturerlebnisse in einer beeindruckenden Bergwelt: Mit dieser Zielsetzung haben BMW und die Tirol Werbung einen gemeinsamen Routenguide entwickelt, der unter dem Motto „Auf dem Weg im Herz der Alpen“ exklusive Premium-Routen in den Regionen Seefeld, Ötztal und Zillertal bereitstellt und den Einstieg in attraktive Outdoor-Aktivitäten markiert. Dabei setzt BMW seine technische Kompetenz und die hohe Funktionalität seiner Mobilitätsdienstleistungen unter BMW ConnectedDrive gezielt ein, um den Nutzern eine möglichst flexible und optimierte Tourenplanung zu ermöglichen und damit ein einzigartiges Bergsommererlebnis zu gewährleisten.

Die Kooperation zwischen BMW und Tirol kommt nicht von ungefähr. Beide Partner teilen ähnliche Werte, zumal auch die Freizeitaktivitäten der typischen Tirolbesucher und der Kunden eines BMW Concept Active Tourer durchaus vergleichbar sind. Während BMW für innovative Technologie und sportliche Fahrdynamik im Premium-Segment steht, gilt Tirol als eine Top-Destinationsmarke im Alpenraum, die nicht nur bei europäischen Gästen einen ausgezeichneten Ruf genießt. Gründe dafür sind die prachtvolle Natur und eine hervorragende touristische Infrastruktur mit 25.000 km Wanderwegen, 5.100 km Mountainbike-Strecken, 780 km Radwegen, 1.300 bewirtschafteten Hütten und Almen, mehr als 100 Klettergärten und 24 Golfplätzen, die ein Bergerlebnis der Extraklasse bieten.

Nachdem BMW sein Winter-Engagement (darunter attraktive Premium-Angebote für Wintersportler, Ski- und Snowboardwettbewerb „BMW xDrive Cup“, BMW Winter-Fahrtrainings, BMW xDrive Guide) auf mittlerweile 23 europäische Wintersportorte von Skandinavien bis Südspanien ausgedehnt hat, liefert die neue Partnerregion Tirol mit dem Bergsommer ideale Voraussetzungen für attraktive Sommer-Aktivitäten wie Mountainbiking, Klettern und Bergwandern, die auch bei vielen künftigen Fahrern eines BMW Concept Active Tourer und ihren Familien hoch im Kurs stehen. Daneben kommen auch jene Gäste auf ihre Kosten, die in den Bergen Kraft tanken möchten, Ruhe und Entspannung suchen oder als Genusswanderer gezielt kulinarische und/oder kulturelle Highlights ansteuern.

Mit BMW ConnectedDrive perfekt vorbereitet.
Erreichbar ist der Online-Routenguide sowohl über die BMW Website als auch über die Tirol Website. Noch schneller geht es über die Web-Adresse „www.summerdrive-tirol.com“. Hier findet der Nutzer den direkten Einstieg in die brandneuen Premium-Touren im Herzen Tirols. Jede der vorgeschlagenen Routen hat ihren eigenen Charakter, der durch Streckenprofil, Landschaften und Zwischenziele geprägt ist. Mal stehen anspruchvolle Bergstrecken im Vordergrund, mal sind es sehenswerte Museen oder Naturräume. Zu jedem Tourenvorschlag liefern BMW und Tirol detaillierte Zusatzinformationen und Fotos, bieten empfehlenswerte Zwischenstopps an und geben hilfreiche Restaurant- und Hoteltipps. Dabei lassen sich die Etappen für Autofahrer, Biker und Bergwanderer flexibel kombinieren. Nach Abschluss der Routen-planung können die gewünschten Informationen auf das Smartphone übertragen werden und sind damit auf den Rad- und Wanderetappen jederzeit verfügbar.

In einem BMW auch während der Fahrt online.
BMW Fahrer können die Routen-Informationen vom heimischen Computer aus direkt in ihr Fahrzeug übermitteln. Zu diesem Zweck sind immer mehr BMW Modelle serienmäßig mit einer integrierten SIM-Karte ausgerüstet. Das browserbasierte Informationsportal BMW Online mit seinen Mobilitätsdiensten und Serviceleistungen wird im Fahrzeug über das intuitive Bediensystem BMW iDrive Touch gesteuert, die gewünschten Inhalte auf dem Control Display des Navigationssystems angezeigt. So erhalten die Passagiere auch während der Fahrt sämtliche Informationen, die entlang einer Route relevant sind. Beispielsweise erfahren sie schon bei der Anreise, welches Wetter sie am Zielort erwartet und wo in der Nähe ein freier Parkplatz zur Verfügung steht. Schließlich lassen sich Ziele und Etappen auch kurzfristig ändern, weil etwa ein Wetterumschwung oder die Verkehrslage eine Alternative erforderlich macht.

BMW ConnectedDrive.
Mit seinem umfangreichen Angebot an Mobilitätsdienstleistungen steht BMW ConnectedDrive seit Jahren für eine intelligente Vernetzung zwischen Fahrer, Fahrzeug und Außenwelt. Neben der in immer mehr Modellen integrierten SIM-Karte ermöglicht eine besonders leistungsfähige Schnitt-stellentechnologie die umfassende Nutzung externer Mobiltelefone und zahlreicher Bluetooth-Office-Funktionen für internetbasierte Services. Über die kostenlose App „BMW Connected“ können unter anderem soziale Netzwerke wie Facebook oder Twitter, Web-Radio und die Kalenderfunktionen des iPhones genutzt werden. Neu ist die Diktierfunktion mit Freitextsprach-erkennung, die gesprochene Texte mitschreibt, die dann per SMS oder E-Mail versendet werden können. Gesprochene und empfangene Textnachrichten werden zudem im Control Display angezeigt.

Zahlreiche weitere Auskunfts- und Bürodienste sowie Reise- und Freizeit-planer erhöhen den individuellen Komfort zusätzlich. So bietet der Concierge Service von BMW ConnectedDrive Dienstleistungen der besonderen Art. Auf Knopfdruck wird eine Verbindung zum BMW Callcenter Agent hergestellt, der Informationen zu einem bestimmten Restaurant, dem nächsgelegenen Geld-automaten oder einer Notdienst-Apotheke direkt an das Navigationssystem übermittelt. Auch Hotelbuchungen oder Tischreservierungen werden über den Ansprechpartner im BMW Callcenter schnell und zuverlässig erledigt.

Schließlich kann der BMW Fahrer die aktuelle Verkehrslage über RTTI (Real Time Traffic Information) in Echtzeit abrufen und etwaige Umleitungs-empfehlungen nutzen. RTTI arbeitet mit höchster Zuverlässigkeit und Präzision und erfasst neben Autobahnen und Schnellstraßen auch Land-straßen sowie innerstädtische Haupt- und Nebenstreckenverbindungen.

Vertragskunden von BMW ConnectedDrive können sämtliche Routen individuell bearbeiten und variieren. Auch lassen sich selbst geplante Touren vom heimischen Computer in das Fahrzeug übertragen. Das funktioniert wahlweise über die USB-Schnittstelle im Fahrzeug oder durch vorheriges Speichern im BMW Online Portal.

Link zur Fachmesse bez. Location der Weltpremiere: www.outdoor-show.de

© MotorNews, kw

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Übersicht Automarken