Werk Okazaki feiert fünfmillionstes Fahrzeug seit dem Produktionsstart 1977

Rüsselsheim/Okazaki – Der große Erfolg des Plug-in Hybrid Outlander in Europa sorgte jüngst im Mitsubishi-Werk Okazaki für ein Jubiläum mit Symbolwert: Das fünfmillionste Fahrzeug seit dem Produktionsbeginn im Jahr 1977 lief vom Band – passenderweise ein Plug-in Hybrid Outlander. In Europa wurden von Januar bis einschließlich November 2014 bereits 18.644 Einheiten dieses Modells verkauft, damit ist der markante SUV-Crossover mit der fortschrittlichen Antriebstechnologie das meistverkaufte Plug-in Hybridfahrzeuge dieser Marktregion.

Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie übergab Tetsuro Aikawa, Präsident und COO der Mitsubishi Motors Corporation, das Jubiläumsfahrzeug an Yasuhiro Uchida, Bürgermeister der Stadt Okazaki, für Einsätze bei Naturkatastrophen als autarkes, elektrobasiertes Allradfahrzeug.

Das Werk Okazaki in der Nähe der japanischen Millionenstadt Nagoya, eine von drei japanischen Mitsubishi Motors-Produktionsstätten mit einer Belegschaft von rund 1.600 Mitarbeitern, befindet sich auf einem 425.000 Quadratmeter großen Areal in unmittelbarer Nachbarschaft zum globalen Entwicklungszentrum der Mitsubishi Motors Corporation. Produziert werden dort neben den verschiedenen Outlander-Varianten auch Modelle der ASX-Familie. Im Fiskaljahr 2013 liefen dort insgesamt 174.000 Fahrzeuge vom Band.

© Mitsubishi Motors Deutschland / Werk Okazaki feiert fünfmillionstes Fahrzeug seit dem Produktionsstart 1977

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken