Ziel Wörthersee: Auszubildende des Volkswagen Konzerns entwickeln einzigartigen Golf GTI

Salzburg – Rund 950 Kilometer und knapp neun Stunden Fahrzeit zeigt das Navigationsgerät an, wenn zwölf Auszubildende aus Wolfsburg ihr gemeinsames Ziel eingeben: Reifnitz am Wörthersee, Österreich. Dort werden die vier jungen Frauen und acht Männer beim 33. GTI-Treffen (28. – 31. Mai) ein besonderes Ausbildungsprojekt vorstellen – einen einzigartigen Golf GTI. Das Fahrzeug haben die 18- bis 23-Jährigen nach eigenen Vorstellungen entworfen, diese zum Großteil in Handarbeit umgesetzt und in neun Monaten auf breite Räder gestellt.

  • Weltpremiere beim 33. GTI-Treffen in Österreich

Die Jugendlichen, die bei Volkswagen und Sitech Sitztechnik in vier Technikberufen ausgebildet werden, haben mit Hochdruck an der Fertig-stellung ihres Golf GTI gearbeitet. Sie sind nun gespannt auf die Weltpremiere in Kärnten am 29. Mai und die Reaktionen von Automobil-Fans aus aller Welt.

 Die Auszubildenden des Wörthersee-Teams können stolz auf ihr Auto sein,

sagt Dr. Heinz-Jakob Neußer, Entwicklungsvorstand der Marke Volkswagen Pkw.

Sie haben gute Ideen umgesetzt, neue Technologien angewendet und ein GTI-Unikat geschaffen, das rundum durch viel Liebe zum Detail, seinen Sound und sein markantes Aussehen überzeugt.

Der Wörthersee GTI 2014 ist das sichtbare Ergebnis einer hochwertigen und praxisnahen Ausbildung bei Volkswagen: Von Konzeption und Design bis hin zu Lackierung, Innenausstattung und Motorisierung haben die angehenden Kraftfahrzeugmechatroniker, Fahrzeuglackierer, Fahrzeuginnenausstatter und Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik fast alles selbst geplant, erprobt, realisiert und dabei viel an fachlichem Wissen dazugewonnen.

Die jungen Frauen und Männer gehören in ihren Jahrgängen zu den besten Auszubildenden. Sie wurden deshalb für das Team „Wörthersee GTI 2014″ und einen speziellen Vorstandsauftrag ausgewählt – einen serienmäßigen Golf GTI Performance* nach eigenen Vorstellungen neu zu interpretieren und für das PS-Festival am Wörthersee zu einem Publikumsmagneten aufzubauen. Viele Stunden haben sie in diese Aufgabe investiert. Dabei sind sie zu einem starken Team um Projektleiter und Ausbilder Holger Schülke zusammengewachsen.

Die Auszubildenden erfahren bei diesem Fahrzeugprojekt viel über die technologische Vielfalt und Kompetenz bei Volkswagen,

sagt Auftraggeber Prof. Dr. Werner Neubauer, Markenvorstand Volkswagen Pkw für den Geschäftsbereich Komponente.

Für den ersten Wörthersee-GTI auf Basis des aktuellen Golf haben sie aus den besten Komponenten innerhalb der Konzernpalette auswählen dürfen. Dabei haben die jungen Autobauer von der ersten Ideenskizze bis zur Abnahmepräsentation hautnah erlebt, wie hoch der Qualitätsanspruch bei Volkswagen ist.

Seit 2008 bietet Volkswagen seinen besten Auszubildenden mit speziellen Fahrzeugprojekten die Chance, ihr Fachwissen zu erweitern sowie Kreativität und Teamfähigkeit unter Beweis zu stellen.

Beim Projekt Wörthersee-GTI lernen unsere Auszubildenden die Komplexität des Automobilbaus kennen. Bei der Entstehung ihres Fahrzeugs arbeiten unsere angehenden Jungfacharbeiter mit Experten aus unterschiedlichen Berufsfamilien zusammen,

betont Ralph Linde, Leiter der Volkswagen Group Academy.

Dieses Fahrzeugprojekt bietet Auszubildenden die beste Möglichkeit, vom Wissen erfahrener Kollegen zu profitieren. Des¬halb ist der Wörthersee-GTI ein echtes Highlight und ein wichtiges Projekt der Berufsausbildung von Volkswagen.

Ich bin immer wieder begeistert von unseren Auszubildenden, ihrem Können und ihren Auto-Ideen fürs GTI-Treffen,

sagt Bernd Osterloh, Vorsitzender des Konzern- und Gesamtbetriebsrats.

Bei Volkswagen hat die Duale Berufsausbildung zu Recht einen hohen Stellenwert. Eine Grundlage unseres Erfolges ist die qualifizierte und motivierte Belegschaft.

Die Auszubildenden des Wörthersee-Teams 2014 nach Berufen:

Kraftfahrzeugmechatroniker(in): Philipp Landgraf (22), Nathalie Magnus (23), Fabian Saust (23), Sebastian Wagner (21). Fahrzeuglackierer(in): Timo Riegenring (20), Sarah Till (22). Verfahrensmechaniker(in) für Kunststoff- und Kautschuktechnik: Sina Golkowski (19), Andre Meier (22). Fahrzeuginnenausstatter(in), alle Sitech Sitztechnik: Nick Bauer (19), Theresa Evers (18), Alex Lich (19), Dimitri Schell (22).

Die Sitech Sitztechnik ist die Gesellschaft für die Entwicklung und Fertigung von Fahrzeugsitzen im Volkswagen Konzern.

© VW / Ziel Woerthersee Auszubildende des Volkswagen Konzerns entwickeln einzigartigen Golf GTI

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken