ZOE jetzt mit 240 km Reichweite*

Die Reichweise des Renault ZOE steigt auf 240 km dank eines neuen Elektromotors Namens R 240 und optimierter Steuerungselektronik.

  • 100% Renault, der Motor wurde von den Ingenieuren im Technocentre entwickelt und wird im Werk in Cléon produziert (in der Nähe von Flins, wo Renault ZOE gebaut wird).
  • Die Erhöhung der Reichweite um 30 Kilometer ist konkurrenzlos in dieser Klasse.
    • Die Batterie wurde optimiert. Das neue Ladesystem Chamäleon lädt an einer Haushaltssteckdose (3 und 11 kW) schneller. Jede Lademinute bringt mehr Reichweite (Ladezeit um 10 Prozent schneller bei Standardladung).
    • Renault ZOE kann weiterhin an Schnellladesäulen mit 22 kW aufgeladen werden.

Renault steht für den technologischen Fortschritt des Elektrofahrzeugs

Renault verbessert beständig die Motoren und Batterien seiner Elektrofahrzeuge. Ziel ist, die Leistung und Reichweite der Elektrofahrzeuge zu optimieren, wie auch die Fortentwicklung der Infrastruktur zu begleiten.

Der neu entwickelte Motor mit seiner optimierten Batterie erreicht 30 Kilometer mehr Reichweite als zuvor, insgesamt 240 km (*). Renault forscht weiter auf dem Gebiet der Elektromotoren. Darum engagiert sich Renault in der Formel E als technischer Partner und als Hauptsponsor des Rennstalls e.dams-Renault. So kann Renault Elektromobilität unter schwierigsten Bedingungen testen und zur Weiterentwicklung von Leistung und Reichweite beitragen.

Mehr als 50 000 öffentliche Ladesäulen sind in Europa vorhanden, darunter 40 Prozent mit Schnellladefunktion. Diese Zahl wird in den kommenden Jahren steigen und das Leben mit dem Elektroauto immer einfacher machen.

*) Zugelassene Reichweite nach gesetzlichen Bestimmungen

Mehr Reichweite, weniger Ladezeit

  • Der Motor R 240 hat einen höhere Leistung (weniger Energieverbrauch) und mehr Reichweite.
  • Innovative Entwicklung und Konstruktion gehen zurück auf die große Erfahrung von Renault mit der Elektromobilität, die sich unter anderem in der Anmeldung von 95 Patenten ausdrückt.
  • Fortschritt in zwei Richtungen: Verbesserung der Steuerungselektronik, um den Energieverbrauch während der Fahrt zu senken. Neues Ladesystem zur Minderung der Ladezeit bei geringer Energieaufnahme.
  • Renault unterstreicht sein Bekenntnis zum Elektrofahrzeug und zur Ansammlung von umfassenden Kenntnissen in der Elektromobilität.

Ein effizienter und kompakter Motor

  • In der Entwicklung ist es gelungen, mehr Komponenten in den Motor zu integrieren, so dass dessen Baugröße bei gleicher ISO-Leistung um 10 Prozent kompakter ausfällt. Das ebnet den Weg zum Einbau in noch kleinere Fahrzeuge.
  • Der R 240 ist ein Elektro-Synchronmotor mit 65 kW, 220 Nm und der Ladeeinheit Chamäleon: Integration von Komponenten, Verkleinerung, Vereinfachung, das sind die drei Treiber der Entwicklung
    • Integration : Statt mehrerer, aufeinander gestapelter Module wird nun ein einziges Modul eingesetzt
    • Verkleinerung: Entwicklung von kleineren, platzsparenden Modulen (optimale Nutzung der Räume zwischen den Modulen, Einsparung der externen Stromkabel)
    • Vereinfachung: Der Elektromotor wird luftgekühlt (Einsparung der Leitungen zwischen den Modulen). Einzig der Power Electronic Controller wird aus Effizienzgründen wassergekühlt.

« Drei in Einem »: Anschlusseinheit, Steuerelektronik und Ladeinheit Chamäleon sind nun in einem System Namens « Power Electronic Controller » vereint, sodass deren Baugröße um 25 Prozent kompakter ausfällt.

© Renault / ZOE jetzt mit 240 km Reichweite*

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken